Der antikapitalistische Block bei Fridays for Future am 19.7.

Am 19.7. beteiligten wir uns unter der Parole “Klima retten heißt Kapitalismus abschaffen!” mit einigen Bündnispartner_innen und mehreren hundert Menschen an einem antikapitalistischen Block auf der Fridays for Future Demonstration. Auf zwei Zwischenkundgebungen wurde der Aufruf des antikapitalistischen Klimabündnis verlesen und in kämpferischen Parolen wurde immer wieder der bürgerliche Staat als Feind der Umweltbewegung denunziert, sowie die Notwendigkeit des Kommunismus betont.

Bereits zu Beginn der Demonstration kam es zu einem Angriff auf einen Demonstrationsteilnehmer durch einen Mann in Ordnerweste. Der betroffene hatte eine MLPD Fahne getragen und war deshalb ins Fadenkreuz des Ordners geraten. Auch nachdem alle Fahnen bürgerlicher Wahlparteien verschwunden waren, kam es zu einem Übergriff auf einen kurdischen Aktivisten und einzelne Ordner verlangten immer wieder, entgegen des Beschlusses der FFF-Orga, Fahnen hätten aus unserem Block zu verschwinden. Diese Aktionen sind Teil eines Versuchs, fortschrittliche Positionen von Fridays For Future zu isolieren. Bürgerliche Kräfte versuchen, die Bewegung in einem legalistischen Rahmen zu halten und ihr einen systemintegrierenden Charakter zu verleihen. Wir hingegen vertreten genau wie unsere Bündnispartner_innen den Standpunkt, dass der Kapitalismus unfähig ist, die drohende Auslöschung menschlichen Lebens aufzuhalten und nur eine sozialistische Produktionsweise die Voraussetzungen für den Erhalt unserer Lebensgrundlage bieten kann.

Die Rebellion ist gerechtfertigt! Kämpft und wehrt euch gegen die Zerstörung unserer Zukunft!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s